Die Datenbank für Selbsthilfe & Rehabilitation, neuroINDEX ist online!

Die neurologische Rehabilitation in Deutschland ist seit Jahren relativ gut ausgebaut. Doch die Komplexität unseres deutschen Gesundheitssystems mit den unterschiedlichen Leistungs- bzw. Kostenträgern macht die ganze Sache sehr unübersichtlich und kompliziert. Wer weiß schon, dass sich zwischen der Phase B und C sich der Kostenträger ändert? Ach ja übrigens, die Phase A ist das Akutkrankenhaus während B für die Frührehabilitation steht – wobei es natürlich auch Einrichtungen gibt, die sowohl die Akutphase als auch die direkt anschließende Frührehabilitation durchführen und auch die weiteren Phasen, wie die schulische/berufliche Rehabilitation (Phase E). Die Einrichtungen der Phase F werden oft „nur“ als Pflegeeinrichtungen angesehen, wobei auch diese Spezialpflege ganz deutlich eine Phase der neurologischen Rehabilitation ist. Alle Einrichtungen dieser Phasen von A bis F haben wir im neuroINDEX zusammengetragen und stellen sie nun onlinezur Verfügung.

Und natürlich gibt es, wie überall im Leben, genau dort kleinere oder größere Schnittstellenproblematiken. In einem solchen Fall hilft vor allem die Selbsthilfe. Hier sind Erfahrungen ähnlich Betroffener extrem wichtig um diese Hürden zu überwinden. Leider konnten wir die einzelnen Selbsthilfegruppen nicht recherchieren bzw. aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, da es meist Privatadressen sind.

Unsere bzw. uns angeschlossene Selbsthilfegruppen finden sie auf unserer Homepage. Weitere regionale Gruppen können Sie gegebenenfalls unter denen auch im neuroINDEX aufgeführten Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Erfahrung bringen.

Seit einigen Jahren sind auch Neuropsychologen im ambulanten Bereich zugelassen. Eine Übersicht der neuropsychologischen Praxen bzw. Behandler finden Sie ebenfalls im neuroINDEX.

Das Zusammentragen, Einpflegen und nun auch die Verwaltung der Daten war nur durch die finanzielle Unterstützung der „AOK Die Gesundheitskasse“ möglich, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bei Frau Schick, Referentin für Selbsthilfeförderung im AOK-Bundesverband, bedanken.

Sollten Sie Kommentare, Anregungen und Hinweise haben, so können Sie mich gerne kontaktieren. Falls sich Änderungen bei den im neuroINDEX angegebenen Kontaktdaten ergeben haben, so melden Sie diese Änderungen bitte unserer Geschäftsstelle. Wir sind bemüht, die eingepflegten Daten möglichst auf dem aktuellen Stand zu halten.

Im Internet unter: https://neuro-index.de

Karl-Eugen Siegel
k.e.siegel@shv-forum-gehirn.de

image_pdfimage_print