Wir gehen neue Wege im Kontakt zu unseren Betroffenen und Angehörigen

Nachfolgende E-Mail bekamen vor einigen Tagen Betroffene und Angehörige in Thüringen.

Liebe Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

ich hoffe, Sie hatten alle ein schönes und gesundes Osterfest.
Diese Woche wollen wir eine Telefonkonferenz unserer Selbsthilfegruppen in Thüringen durchführen. Trotz der momentanen Situation lebt die Selbsthilfe und wir sind weiterhin für unsere Betroffenen und deren Angehörige aktiv und jeder Zeit telefonisch oder per Mail ansprechbar.

Wir versuchen neue Wege in der Kommunikation miteinander zu gehen. Letzte Woche haben wir eine TK mit Betroffenen, Angehörigen und Akteuren aus Jena durchgeführt. Wir waren zu sechst in der Runde. Sicher für den einen oder anderen etwas Neues, aber nichts ist unmöglich.

Ich selbst beschäftige mich im Moment verstärkt mit dem Aufbau und der Durchführung von Webinaren. Vielleicht können wir das später auch einmal ausprobieren. Ich würde mich freuen und an Sie die Bitte, haben Sie keine Angst davor.

Ich habe noch ein Anliegen an Sie. Wir, der Vorstand vom SHV -FORUM GEHIRN e.V. sind gerade dabei, unsere Mitgliederzeitung, den „dialog“ inhaltlich zu füllen.
Wir möchten Sie einbeziehen.
Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen, positiv bzw. negativ, im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Situation für Sie persönlich oder Ihre Familien, auf. Vielleicht haben Sie auch einen schönen Spruch oder ein kleines Erlebnis, über welche Sie uns alle teilhaben lassen möchten.

Schicken Sie mir Ihre Gedanken und Wünsche. Ich/wir würden uns freuen. Sie kennen sicher unseren Leitspruch:
„Gemeinsam Schicksale bewältigen“
Wir möchten allen Kraft geben in dieser Zeit und denken Sie bitte daran, Sie sind nicht allein!
Melden Sie sich bei mir, dann erhalten Sie die Zugangsdaten für unsere Telefonkonferenz.
Ich freue mich auf Sie und trauen Sie sich.

Bleiben Sie gesund!
Liebe Grüße aus Sondershausen
Ihre
Ingrid Zoeger
Landesvertreterin Thüringen
Vorstandsmitglied und Ansprechpartner für Berlin und Sachsen
Tel. 01717235144
03632759226

Das Ergebnis war, wir haben zwei Telefonkonferenzen in Thüringen durchgeführt. Für viele war es eine vollkommen neue Situation. Aber immer noch besser, als gar keinen Kontakt zu einander. Der Austausch untereinander darf nicht abreißen und muss aufrechterhalten werden. Es ist sehr wichtig, Kontakt zu anderen Betroffenen und Angehörigen auch per Telefon zu haben. Keiner weiß, wann wir uns wieder persönlich sehen können.

Wir haben uns für weitere Telefonkonferenzen verabredet. Dann vielleicht telefonieren Betroffene und Angehörige aus Sachsen, Berlin und … miteinander.

Lassen Sie es uns versuchen! Trauen Sie sich!
Bleiben Sie gesund!
Melden Sie sich bitte in unserer Geschäftsstelle.

Herzliche Grüße aus Thüringen
Ihre
Ingrid Zoeger
i.zoeger@shv-forum-gehirn.de

image_pdfimage_print